FREIE PLÄTZE: Ab Sommer 2020 noch freie Plätze in Vollzeit
Kindertagespflege in Grefrath

Unsere kleine Gruppe

In unserer kleinen Gruppe fühlen wir uns rundum wohl

In meiner Kindertagespflege lassen Sie Ihr Kind nicht mit mir allein, sondern erlauben ihm, Teil einer kleinen Gruppe von bis zu 5 Kindern zu werden. Hier wird gespielt, entdeckt, erste Abenteuer werden erlebt und es wird sich kreativ ausgetobt.

Ich betreue Kinder ab Geburt bis zu einem Alter von 6 Jahren (ab 3 Jahre hauptsächlich in Randzeitenbetreuung nach dem Kindergarten, der Hauptteil der Kinder ist im U3-Alter). Dabei bemühe ich mich um eine gute Altersmischung, von der sowohl die Kleinen als auch die Großen profitieren. Denn die jüngeren Kinder lernen durch Abgucken und Nachmachen von den Älteren, die wiederum eine Vorbildfunktion einnehmen und damit viel über Verantwortung und soziales Verhalten erfahren.

Ab Mittag sind auch meine eigenen Söhne teilweise mit von der Partie, ganz nach ihrer Lust und Laune.

Die Erfahrung zeigt, dass die gemischte Altersstruktur die soziale Kompetenz Ihres Kindes fördert. So lernt es, Rücksicht auf die anderen Gruppenmitglieder zu nehmen und mit den eigenen sowie den Gefühlen anderer umzugehen. Das alles geschieht spielerisch, in einem behüteten Umfeld, in dem sich Ihr Kind entwickeln und seiner Persönlichkeit entsprechend voll entfalten kann. In der Gruppe kann Ihr Kind verschiedene Rollen ausprobieren und erste Freundschaften schließen. Es lernt sich durchzusetzen, aber auch Verständnis für die Wünsche und Bedürfnisse der anderen Kinder aufzubringen. Das daraus entstehende Gefüge gibt den Kindern Halt und hilft ihnen sich individuell zu entwickeln.

In unseren Räumen in Grefrath spielen, toben und schlafen wir

Ich biete Ihrem Kind viel Platz, um sich auf verschiedene Arten zu entfalten. Für die Gruppe stehen uns in meinem Haus mit einer Gesamtfläche von 110m2 ein Spielzimmer und mein Wohnzimmer, zusätzlich zu Bad und Küche im Erdgeschoß zur Verfügung.  Im Obergeschoß befinden sich unsere privaten Schlafräume, in denen sich auch Schlafgelegenheiten für die Tageskinder befinden.

Die Gartenfläche liegt bei 450m2 plus überdachter Terrasse, es ist also eine Menge Platz für Abenteuer an der frischen Luft. Sowohl das Spielzimmer als auch der Außenbereich sind mit Spielangeboten und Materialien für verschiedene Altersklassen ausgestattet und wir wechseln da je nach Bedarf und aktuellen Interessen der Kinder.

Natürlich habe ich entsprechende Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um Unfälle zu vermeiden und die Kinder während des Spielens zu schützen. Die Treppen und die Küche sind mit flexiblen Absperrungen gesichert, Steckdosen sind mit Kindersicherungen versehen, Regale wurden kippsicher befestigt und auch die oberhalb des Gartens liegende Terrasse wurde mit einem in Handarbeit gefertigten Zaun abgesichert. Der Garten selber ist komplett umzäunt und somit "ausbruchsicher". Natürlich sind auch ein Feuerlöscher und ein voll ausgestattetes Erste-Hilfe-Set vorhanden und alle Räume mit Rauchmeldern versehen.

Und falls die mitgebrachte Wechselkleidung mal doch nicht ausreicht und unseren Aktivitäten zum Opfer fallen, auch dafür gibt es hier eine "Notfallkiste".

Mein Motto: Die Kinder werden selten sauber nach Hause kommen, dafür hoffentlich ausgetobt und glücklich.

Unsere Motorikwände
Giesela Schaukelraupe
Basteln Puzzlen Bauen etc
Klettern und Parken
Lesen und Kuscheln
Rodeo gefällig?
Super Versteck und Karoussel
Hollywoodschaukel
Bald auch mit Geräten
Relaxen unterm Apfelbaum
Entspannung und Sonnenschutz
Der Sandplatz im Winter
Gesunder Snack im Sommer
Straßenmusik vorm Haus

Unsere Zeitabläufe

Um einen entspannten und auch planbaren Ablauf für die Kinder sicherstellen zu können, gibt es bei uns feste Zeitfenster für Bring- und Abholzeiten.

Es wird für alle Kinder morgens die Möglichkeit geboten bei uns zu frühstücken. Die ganz frühen Kinder bringen gemeinsam mit mir um 7.30 meinen Jüngsten zur nahegelegenen Grundschule.

Wenn alle Kinder gefrühstückt haben gehen wir, sofern das Wetter uns läßt, erstmal raus. Was bedeutet entweder auf die Terrasse oder in den Garten, aber eben auch mal auf den Spielplatz und in den Park.

Im Anschluß zwischen 11.00 und 11.30 beginnt die Essenszeit und danach die Mittags-Ruhephase (12.00-14.00), in der alle Kinder ein Schläfchen abhalten, weshalb zwischen 12 und 14.30 Uhr auch keine Abholung möglich ist. 

Nach der Abholphase am Mittag (sollten Kinder nicht bis am Nachmittag bleiben) gibt es für die Kinder nochmal einen gesunden und leckeren Snack (Obst- und Rohkostteller mit ein paar Keksen oder anderen Leckereien), den wir nach Möglichkeit auch draußen zu uns nehmen. Denn auch der Nachmittag bietet ja vielleicht nochmal Zeit für Abenteuer im Garten.

Bringzeiten:

6.30 - 7.00 Uhr, 8.00 - 8.30 Uhr

Abholzeiten:

14.30 - 15.00 Uhr, 16.00 Uhr

Ich bitte alle Eltern sich zum Wohle der Kinder bitte an diese Zeitfenster zu halten, denn alles andere stört den Ablauf und die Planung und nimmt somit den Kindern tolle Möglichkeiten.